Hinter den Kulissen

Am Samstag vor der Bescherung werden in der Halle der Werkbetriebe Frauenfeld über 6000 Säckli gefüllt. Um dies in 3 Stunden zu bewerkstelligen braucht sind jedes Jarhr etwas 100 freiwillige Helferinnen und Helfer am Werk. Die Chläuse bereiten mit den eingekauften Materialien mehrere Abpackstrasse bereit. Mit einer guten Organisation können so innerhalb von drei Stunden die Säckli vielfältig gefüllt bereitgestellt werden. Die Päckli für das Kantonsspital und die verschiedenen Altersheime werden in grössere Säcke abgefüllt und später geliefert. Der Chlauswagen wird jeweils bereits am Morgen geschmückt und am Abend während dem «Päckeln» beladen.

Dieser Brauch mit der Bescherung im Rahmen des traditionellen Chlausumzugs kann nur dank Spenden aufrechterhalten werden. Die Frauenfelder Chläuse freuen sich über jeden Beitrag über das Spenden-Konto 85-3277-3